|  | 

Info's

Atemschutzübung 2020

Am Samstag, 10.10.2020 fand unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Hygiene Regeln ein Atemschutzübungstag statt. Ziel der Übung war die besondere Leistungsfähigkeit der Atemschutzgeräteträger unter Beweis zu stellen bzw. mögliche Leistungsdefizite aufzuzeigen. 

So wurde erstmals in Forstern ein so genannter „Finnentest“ durchgeführt. Dieser wurde erstmals in Finnland ausgearbeitet und erprobt, daher der Name.

 Es handelt sich hierbei um einen genormten und wissenschaftlich evaluierten Mindeststandard-Leistungstest für Atemschutzgeräteträger in kompletter persönlicher Schutzausrüstung, angelegt in fünf Stationen. 

Zu Beginn des Tests wurde eine theoretische Unterweisung über den Ablauf der Übung durchgeführt und bei jedem Teilnehmer der Ruhepuls gemessen.

Zu absolvieren waren folgende fünf direkt aufeinanderfolgende Stationen:

1. Station (Zeit 04:00 min):

100.  Meter gehen und weitere 100 Meter gehen unter Belastung mit je zwei Kanister Schaummittel

2. Station (Zeit 03:30 min):

180 Treppenstufen auf und ab

3. Station (Zeit 02:00 min):

Ein Lkw Reifen (ohne Felge) ca. 50kg über eine Distanz von drei Meter zu bewegen, ausschließlich mit Hilfe eines Vorschlaghammers.

4. Station (Zeit 03:00min):

Auf einer Länge von acht Metern wurden mit einem Abstand von zwei Metern 60cm hohe Hindernisse aufgebaut. Diese Hindernisse mussten in drei Durchläufen abwechselnd unterkrochen bzw. überstiegen werden.

 5. Station (Zeit 02:00min):

Ein 15 Meter langer C-Schlauch musste einfach aufgerollt werden. Wobei sich das ferne Ende nicht bewegen durfte.

 Im Anschluss an die letzte Station erfolgte die Ruhephase (Zeit 05:00 min) danach wurde der Puls erneut gemessen. 

Für den ein oder anderen war diese Übung sehr hilfreich um seine persönlichen Grenzen und Fähigkeiten kennen zu lernen. 

Für die teilnehmenden Atemschutzgeräteträger war es sehr aufschlussreich, sich nicht auf ihren erreichten Ergebnissen auszuruhen, sondern sich weiterhin für den anspruchsvollen Einsatz unter schwerem Atemschutz fit zu halten. Aus diesem Grund ist im neuen Feuerwehrhaus auch ein Sportraum zu finden. Außerdem wird auch einmal wöchentlich der Feuerwehrdienstsport vornehmlich in der großen Turnhalle durchgeführt.

atemschutzuebung-2020

WEITERE BEITRÄGE VON

Websitestatistik

  • 125.201 Besuche

© 2020 – Freiwillige Feuerwehr Forstern